Vorsprung durch Audi

 

 

Neckarsulm ist zwar schon weit über 1000 Jahre alt, bekannt geworden ist es aber erst als Industriestadt. Der damit verbundene wirtschaftliche Aufschwung war mit NSU, dem ehemals größten Zweiradproduzenten der Welt verbunden. Das was heute davon übrig geblieben ist, sieht man im Deutschen Zweirad- und NSU-Museum.

 

NSU-Fahrrad "Pfeil" aus dem Jahr 1897

 

Das Museum befindet sich im Deutschordens-Stadtschloss.

Mehr als 300 Jahre stand Neckarsulm unter der Herrschaft des Deutschen Ritterordens. Im 15. Jahrhundert erwarb der Deutsche Orden Neckarsulm mit der damals noch intakten Burg auf dem Scheuerberg. In den nachfolgenden Bauernkriegen wurde die Burg zerstört. Nur das Wappen ist geblieben -

- und heute noch sichtbar.

 

 

 

 

 

.

Die Herrschaft erfolgte dann vom Stadtschloß aus, einer einst viel größeren Anlage, von der der Bergfried und die Schlosskapelle erhalten sind.

 

 

 

 

 

 

 

Das Deutsch-Ordens-Wappen ist an einigen Stellen in der Stadt zu sehen.

Es ist auch Bestandteil des Stadt-Steins von Neckarsulm.

 

 

 

NSU ging später in Audi auf. Heute ist Audi das alles beherrschende Unternehmen in Neckarsulm. Der Name "Audi" hat übrigens eine Geschichte, die die meisten nicht kennen.

Tief in Sachsen, in Zwickau, gründete August Horch vor mehr als hundert Jahren ein Automobil- unternehmen, die Horch und Cie Motorenwerke. Nach Streit mit seinen Partnern stieg er aus und gründete sein eigenes Unternehmen, wofür man ihm aber den Namen Horch verbot. Ein Zwickauer Gymnasiast kam dann auf die Idee, Horch ins Lateinische zu übersetzen.

Er verwendete dazu das Zeitwort audire" (hören), bildete den Imperativ Singular, also "hör zu" oder "horch" - lateinisch audi - und der Name Audi war geboren.

Das Audi Forum ist eine Veranstaltungs- und Erlebniswelt, in der alte Marken, junge Pop-Gruppen und natürlich die komplette Audi- Palette präsentiert werden.
Audi - Forum

 

 

 

 

 

Das Unternehmen ist von weltweiter Bedeutung und neben der Zentrale in Ingolstadt ist Neckarsulm der wichtigste Standort in Deutschland. So kommt es zu dem ungewöhnlichen Umstand, dass es in Neckarsulm bei 27.000 Einwohnern 29.000 Arbeitsplätze gibt.


 

Bis ins späte 19. Jahrhundert kannte man Neckarsulm eher als Weinstadt. Auch heute noch spielen Wein und Weinbau eine gewichtige Rolle.

 

Seit mehr als 1000 Jahren wird hier Wein angebaut. 1834 schlossen sich Weinbauern zu einem der ersten Weinbauvereine zusammen und 1853 wurde die wohl älteste Weinbau- genossenschaft Deutschlands gegründet.

2007 fusionierte die "Weingärtnergenossenschaft Neckarsulm-Gundeslsheim" mit der WG Heilbronn.

 

 

 

 

 

 

 

Das Besondere an meiner Heimatstadt ist aber, dass es erholsame Naturräume gibt.

Da sie keine "Metropole" ist, kann man - ohne lange herumfahren zu müssen - Wald und Wiesen, Bäche und Hügel in kurzer Zeit erreichen.

Hungerberg und Scheuerberg heissen unsere  "Gebirgszüge".

Sie steigen empor bis zur lichten Höhe von 304 m!